Dänemark

Das Wappen des Staates DänemarkIm Jahr 2006 war ich das erste Mal in Dänemark um Urlaub zu machen. Bis dahin hatte ich immer nur beruflich dort zu tun. Hier nun einige Daten zu Dänemark und natürlich Bilder und stimmungsvolle Filme.

Bereits 800 bis 1050 befuhren dänische Wikinger die Nordsee und den Atlantik. Bereits um das Jahr 1000 erreichten sie Amerika. Unter Knut dem Großen (1016-35) bildete Dänemark mit England und Norwegen ein Großreich, die "Kalmarer Union". 1375 wurde die bis 1814 dauende Union mit Norwegen gebildet, in die zeitweise auch Schweden einbezogen war. Im Ersten Weltkrieg blieb das Land neutral, im Zweiten Weltkrieg wurde es von deutschen Truppen besetzt. 1949 trat Dänemark der NATO und 1973 der EG bei.

Das Königreich Dänemark (dänisch Kongeriget Danmark) ist ein Staat, dessen Mutterland zwischen Skandinavien und Mitteleuropa etwa 43.000 km² Fläche umfasst, von denen ungefähr ein Drittel auf die insgesamt 406 Inseln entfällt. Die größten Inseln sind Seeland (etwa 7.000 km²), Vendsyssel-Thy (Nordjütland) (4.685 km²) und Fünen (etwa 3.000 km²). Aufgrund seiner Inseln und der zerklüfteten Buchten verfügt das flächenmäßig kleine Land über eine enorme Küstenlänge von 7.314 km. Dänemark ist ein ausgesprochen flaches Land, mit zahlreichen Moränenhügeln im Landesinneren, die der Landschaft eine leicht wellige Kontur geben. Der höchste Punkt Dänemarks erreicht gerade mal knapp 171 Meter über N.N. Dänemark grenzt an Deutschland, die Nordsee, das Skagerrak, das Kattegat und die Ostsee.

Neben dem beschriebenen Mutterland gehören zum Königreich Dänemark und der NATO, jedoch nicht zur EU, die weitgehend autonomen Gebiete Grönland und die Färöer.

die Meerjungfrau, das Wahrzeichen von KopenhagenDie dänische Gesellschaft ist stark urbanisiert, über 86 Prozent der Bevölkerung leben in Städten. In Kopenhagen leben ca. 500.000 Einwohner (Stand: 1. Januar 2008), im Großraum ca. 1.400.000 Menschen. Damit ist Seeland das dichteste Besiedlungszentrum Dänemarks; rund 40 Prozent der Bevölkerung leben auf der Insel. Weitere wichtige Städte sind der Seehafen Århus im Osten Jütlands, Odense, Aalborg im Norden des Landes und Hauptstadt der Region Nordjylland. Esbjerg im Westen Jütlands ist der wichtigste Nordseehafen des Landes und fünftgrößte Stadt in Dänemark. Zu beachten ist, dass die Städte (dän: byer; sing.: by) seit der Gemeindereform vom 1. April 1970 und der Reduzierung der Anzahl der Gemeinden von 1098 auf 277 und ab 1974 auf 275 Gemeinden keine Verwaltungseinheiten sind, sondern lediglich statistische oder geographische Einheiten. Seit der Kommunalreform 2007 gibt es nun 98 Gemeinden in Dänemark.

zur vorherigen Seite diese Seite drucken