Vilaflor

das Stadtwappen von VilaflorVilaflor ist die höchstgelegene Stadt der gesamten Insel. Der Ort liegt an der Nationalstraße 821 im südlichen Teil der Insel und ist vom Flughafen Reina Sofia etwa 25 Kilometer entfernt.

Außer vom meist durchreisenden Tourismus auf dem Weg zum Nationalpark Teide und zur sogenannten Mondlandschaft Paisaje Lunar leben die Einwohner vom Abfüllen der beiden Mineralquellen Pinalito und Fuente Alta und vom Verkauf von handgemachtem Kunsthandwerk (Schnitzereien und Stickereien). Auch die hier hergestellten Kekse aus Mandeln und Honig sind auf der gesamten Insel bekannt.

Sehenswürdigkeiten:

Die Kirche San Pedro, ein dreischiffiger Bau aus dem 17. Jahrhundert, ist in der kanarischen Bauweise errichtet.

Die Kapelle Mirador San Roque. In ihrer Nähe entsteht der ökologische Freizeitpark Museo Guanche.

Vilaflor ist der Geburtsort des bisher einzigen kanarischen Heiligen El Hermano Pedro de Betancur (1626–1667), der am 31. Juli 2002 von Papst Johannes Paul II. heiliggesprochen wurde. Seither wird alljährlich ein großes einwöchiges Fest in Vilaflor abgehalten.


Hier sehen Sie einige Bilder, die ich selbst gemacht habe, um das Bild zu vergrößern, einfach anklicken. Download ist erwünscht. Sollten Sie Interesse an dem Originalbild haben, bitte kurze Mitteilung über "Kontakt" an mich.

Mehr Infos zu Plymouth erhalten Sie HIER!

 

ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
beim Anklicken der Bilder, erhalten Sie zu fast jedem Bild Informationen zu dem Foto
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
       
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!

 

zum Seitenanfang zur vorherigen Seite diese Seite drucken