Lissabon Land

die Flagge von Lissabon Stadt! Der Distrikt Lissabon (Distrito de Lisboa) ist ein Distrikt in Portugal, der aus der traditionellen Provinz Estremadura besteht. Die Nachbardistrikte heißen Leiria im Norden, Santarém im Osten und Setúbal im Süden. Im Westen grenzt der Distrikt an den Atlantischen Ozean.

Die Fläche beträgt 2761 km², der Distrikt hat eine Bevölkerung von 2,24 Millionen (Stand 2009). Hauptstadt des Distrikts ist Lissabon.

Bis zur Umstrukturierung im Jahr 2002 war der Distrikt komplett in die Region Lisboa e Vale do Tejo integriert und in die beiden Subregionen Grande Lisboa und West (Portugal), erweitert um Lezíria do Tejo, aufgeteilt.

Danach wurde Lisboa e Vale do Tejo wesentlich verkleinert, in Região de Lisboa umbenannt. Während die Subregion Grande Lisboa in der Region Lissabon verblieb, wurde die Subregion West (Portugal) (Oeste) der Região Centro und Lezíria do Tejo der Região do Alentejo zugeordnet.

Estremadura ist die Bezeichnung einer historischen Provinz Portugals, die in etwa den Küstenlandstrich im mittleren Portugal einschließlich Lissabon umfasst. Sie überschneidet sich mit der heutigen Região de Lisboa und den Distrikten Leiria und Setúbal.

Die Grenzen der portugiesischen Estremadura wandelten sich anfänglich im Laufe der Wiedereroberung maurischen Gebietes und umfasste schließlich das gesamte portugiesische Gebiet südlich des Douro bis Setúbal, südlich von Lissabon. Im 15. Jahrhundert gehörten zu ihr die heutigen Distrikte Aveiro, Coimbra, Leiria, Lissabon, Santarém und Setúbal.

Im 19. Jahrhundert wurde dann die Estremadura mit geringfügigen Abweichungen auf die Distrikte Lissabon, Leiria, Setúbal und Teilen von Santarém beschränkt, die aufgrund der Verwaltungsreform von 1936 zusammen die Provinz Estremadura bildeten.

Mit Inkrafttreten der neuen Verfassung von 1976 wurden die Provinzen als politische Institutionen abgeschafft. Wenn die Provinzen und ihre Bezeichnungen auch aus der politischen und administrativen Gegenwart verschwunden sind, leben sie in der Alltagssprache der Portugiesen bis heute fort, im Falle der Estremadura jedoch im geringeren Maße als zum Beispiel im Falle des Minho (Provinz) oder des Ribatejo. Nach und nach treten an ihre Stelle die Namen, die im Rahmen der EU-Klassifizierung der Regionen (NUTS) eingeführt wurden und bei denen nicht mehr an die historischen Provinzen angeknüpft wird.



Einen fairen, kompetenten Anbieter für Ferienhäuser in Portugal finden Sie hier: nur einen Klick sind Sie noch von Ihrer Traumunterkunft entfernt!



Mehr Infos zum Disdrikt Lissabon erhalten Sie HIER!

zum Seitenanfang zur vorherigen Seite diese Seite drucken