Quinéville

die Lage der Normandie in "blau"Bei klarer Sicht schaut man von Quinéville auf die unbewohnte Îles St-Marcouf – die man wegen der bedeutenden Vogelkolonien, die die Eilande als Brut- und Überwinterungsquartier nutzen, nicht oder nur mit besonderer Erlaubnis betreten darf. Das Badeörtchen verspricht vor allem eines: ruhige, sehr ruhige Tage an dem makellosen Sandstrand, der bei Ebbe schier endlos scheint. An kaum einem anderen Ort der Normandie zieht sich das Meer so weit zurück. Auch in Quinéville gibt es mit dem Mémorial de la Liberté retrouvée erneut ein Museum zum D-Day, diesmal jedoch ein ganz besonderes. Das elegante Barockschloss (heute Hotel) mitsamt Park und Eishaus aus dem 18. Jh. Kann man besichtigen – dazu muss man sich dort allerdings einmieten.

Der Text wurde mir freundlicher Weise von dem nachfolgenden Verlag zur Verfügung gestellt.

Quelle: © Dumont Reisetaschenbuch Normandie, Autor: Klaus Simon, ISBN: 978-3-7701-7274-0



Hier sehen Sie einige Bilder, die ich selbst gemacht habe, um das Bild zu vergrößern, einfach anklicken. Download ist erwünscht. Sollten Sie Interesse an dem Originalbild haben, bitte kurze Mitteilung über "Kontakt" an mich.

Mehr Infos zu Quinéville erhalten Sie hier!

 

 

 

ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
beim Anklicken der Bilder, erhalten Sie zu fast jedem Bild Informationen zu dem Foto
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
       
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!

ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!

 

zum Seitenanfang zur vorherigen Seite diese Seite drucken