Tag 5 - Oxelösund

der 5.te Tag begann mit einem wundervollen Sonnenaufgang...Bin heute Morgen um 03:30 Uhr wach geworden, weil die Schiffsmaschine ausgeschaltet worden ist, da wollte ich schauen, ob wir schon den Hafen erreicht haben. Leider nicht, wir liegen mit anderen Schiffen vor Anker und warten auf die Einfahrterlaubnis. Es ist billiger auf See zu warten, als am Pier zu liegen und dort dasselbe zu tun.

Toller Nebeneffekt war allerdings, dass ich einen phantastischen Sonnenaufgang über der Ostsee beobachten konnte. Habe dann auch gleich ein paar Bilder gemacht.

Zum Frühstück gab es übrigens Rührei, wieder so ölig, aber nicht unlecker.

Jetzt sind wir in Oxelösund eingetroffen, liegen hier ca. 12 h an der Pier. Es ist ein langsamer Hafen!

Das Wetter ist wieder ein Traum. Habe vorhin meinen Stuhl mit raus genommen und mein Buch, es hatte was!

Dieser Hafen ist leider nicht schön, ein Industriehafen, es qualmt und stinkt an allen Ecken und Kanten. Das ist der erste Schwachpunkt dieser Reise. Damit lässt es sich aber leben.

Es ist schon seltsam, was man durch beobachten erleben kann. Hier an Bord wird der Müll getrennt, jetzt wurden die Mülltonnen von Bord gebracht und der ganze Müll wurde wieder in einem Müllcontainer zusammengeführt! Da fragt man sich, wozu die Trennung?

Überraschung: zum Mittagessen gab es eine Suppe mit Hühncheneinlage! Danach ein Kotelett mit Kartoffeln und Gemüse.

Der Chief hat mich gefragt, ob ich mit in die Stadt (Städtchen trifft es besser) mit möchte. Nicht zu Fuß, sondern mit seinem Auto.

Das Städtchen Oxelösund gibt nicht viel her, ich war im Supermarkt und habe mir ein paar Kekse und zwei Flaschen dunkles Bier (hat nur 3,5 Vol. % Alkohol) mitgebracht.

Die Schweden müssen noch verrückter in Bezug auf Grillen sein als die Deutschen. Man kann sich nicht vorstellen, was es alles an Soßen für Grillfleisch gab, beindruckend waren vor allem die unzähligen, fertigen Marinaden um das Fleisch darin einzulegen. So etwas habe ich noch nie gesehen.

Heute gibt es nicht viele neue Bilder, da wir an der Pier liegen und der Hafen ist nicht wirklich sehenswert. Außerdem stinkt es hier nach Schwefel. Nicht weit entfernt ist so eine Art Müllkippe, da gab es heute eine Explosion, das sah aus wie im Film!

Zum Abendessen gab es geschmortes Rindfleisch mit Bandnudeln, Kartoffeln Gewürzgurke und Soße! Brot und Aufschnitt außerdem.

Draußen scheint die Sonne, nehme jetzt meinen Stuhl, das Buch und ein dunkles Bier mit raus und lasse den Herrgott einen lieben Mann sein.

Das war schön, jetzt wird die Sonne von den Gebäuden verdeckt und es ist kühl geworden. Habe deshalb in meine Kammer gewechselt. Die heutige Fotos auf den Rechner gebracht und bearbeitet. Es war gut, den Rechner mitzunehmen.

Wir starten heute noch, die haben doch schneller gearbeitet als geplant. Sollen gegen 17:00 Uhr am Sonntag in Brunsbüttel sein.



Hier können Sie noch einen Film betrachten.



Viel Spaß beim Stöbern!

 

 

 

ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
   
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
beim Anklicken der Bilder, erhalten Sie zu fast jedem Bild Informationen zu dem Foto
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
     
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
 
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!

     
ein Klick und ich werde groß!

ein Klick und ich werde groß!

ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
   
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
 
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
   
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
ein Klick und ich werde groß!
   

zum Seitenanfang zur vorherigen Seite diese Seite drucken